Polarlicht - Polarlichter - Nordlichter - Aurora Borealis - Polarlichter in Mitteleuropa - 1979 - 1981 - 1982 - 1983 - Sonnenfleckenzyklus 21

Polarlichter - Aurora Borealis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Himmelsereignisse.info 2016
    POLARLICHT-CHRONIK    

POLARLICHTER IM SONNENFLECKENZYKLUS 21 (1976 - 1986)

Der 21. Sonnenfleckenzyklus erstreckte sich vom März 1976 bis September 1986, war also von unterdurchschnittlicher Länge. Hinsichtlich der Relativzahlen der Sonnenflecken war er - nach Zyklus 19 - der zweitstärkste seit Beginn der Aufzeichnungen im 17. Jahrhundert (Übersicht von Jan Janssens). Zyklus 21 brachte zahlreiche hochaktive Regionen hervor, welche Röntgenflares der X-Klasse produzierten. Es ist also zu erwarten, dass dadurch wie in den ähnlich starken Zyklen 19 und 22 zahlreiche in Mitteleuropa sichtbare Polarlichter getriggert wurden. Auf den ersten Blick mag es daher überraschen, dass aus dem Zyklus 21 nur 7 Polarlicht-Nächte bekannt geworden sind. In allen Fällen handelte es sich um zumindest mittelhelle Aurora-Erscheinungen (s. Tabelle), welche zufällig bemerkt wurden. Seit 1964 hatte es in Mitteleuropa weder systematische Aurora-Beobachtungen noch Auswertungen von Chroniken oder Aufzeichnungen der Wetterstationen und Flughafen-Tower gegeben. Dass - anders als im vorgehenden Zyklus 20 - überhaupt einige Beobachungen bekannt geworden sind, ist in erster Linie der Zeitschrift "Sterne und Weltraum" zu verdanken, die sich nach eine rein wissenschaftlichen Frühzeit in den 1960ern-Jahren in der darauf folgenden Dekade mehr und mehr amateurastronomischen Belangen geöffnet hatte. Das Thema Polarlicht wurde offenbar gerne angenommen, denn neben den Berichten über Zufallsbeobachtungen erschienen Anfang der 1980er-Jahre einige weitere Artikel zum Thema (Beck 1982, Brodkorb et al. 1981, Schröder 1982). Weitere Beobachtungsberichte wurden in den DDR-Zeitschriften "Astronomie und Raumfahrt" und "Die Sterne" sowie im Mitteilungsblatt der VdS Fachgruppe Sonne publiziert (s. Literatur), .
Bereits kurz nach dem Erscheinen des Berichts über das Polarlicht vom 29.08.1979 wies Kerner (1980b) darauf hin, dass auf Grund der Kp-Werte in einer Reihe weiterer Nächte der Jahre 1977 bis 1979 Aurora-Sichtungen möglich gewesen wären. Es ist anzunehmen, dass zahlreiche weitere Zufallsbeobachtungen von Polarlichtern aus jenen Jahren noch in den privaten Aufzeichnungen von Amateurastronomen schlummern. So wurde am frühen Morgen des 09.02.1986 - also bereits nahe des solaren Minimums (September 1986) - in den Niederlanden eine mittelhelle Aurora beobachtet (Beck 1986), welche zweifelsohne auch im Nordwesten und Norden Deutschland sichtbar gewesen wäre.

DATUM (J/M/T) SICHTBARKEIT HELLIGKEIT BERICHTE & FOTOS ANMERKUNGEN
Hinweis: Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf den Kp-Wert zeigen, erscheint eine Angabe zur Ursache des Polarlichts
1983/02/04-05
18:40 - 20:10 MEZ
DE
Karte
hell
Kp-Wert: 8-
Friedrichs 1983 (Berlin)
Mädlow 1983 (Berlin)
Albert 1984 (diverse Orte in der DDR)
Rote Flächen, grüner Bogen,
pulsierende grüne Flecken bis zum Zenit
Mehr
1982/11/24-25
19:30 - 20:30 MEZ
DE hell
Kp-Wert: 7+
Röttler 1983 (Hagen) Rote Flächen & Beamer
Mehr
1982/07/13-14
01:00 - 02:00 MESZ
DE mittel
Kp-Wert: 9o
Beck 1982 (Hoher List)
Höper 1982 (Lüchow)
Weißer Vorhang mit Beamern
Mehr
1982/03/01-02
gegen 02:30 MEZ
DE hell
Kp-Wert: 8o
Spaude 1982 (Starnberg)
Rote Flächen, Vorhänge & Beamer
Mehr
1981/10/22-23
22:15 - 22:30 MEZ
DE
Karte
mittel
Kp-Wert: 7-
Jürgen Behler (Geseke) Rotes Glühen
Bericht und Fotos (externer Link)
1981/04/11-12
02:55 - 04:40 MESZ
DE mittel
Kp-Wert: 7o
Rendtel & Rendtel 1982 (Kreis Wittstock) Farblose bewegte Beamer
Mehr
1979/08/29-30
22:25 - 23:50 MEZ
DE hell
Kp-Wert: 6o
Glitscher & Muth 1979 (Odenwald)
Anonymus 1979 (Hoher List)
Rötliche Flächen, rote & weiße Beamer
Mehr

Literatur

Albert, Heinz (1984): Polarlicht im Februar 1983. Astronomie und Raumfahrt 21 (5), 146-147.

Anonymus (1979): Polarlicht beobachtet. Sonne 11, 129. (Download des gesamten Heftes als pdf, 4.7 mb)

Beck, Rainer (1982): Porträt einer ungewöhnlichen Sonnenfleckengruppe. Sterne und Weltraum 1982/10, 423-425.

Beck, Rainer (1986): Polarlicht vom 8./9. Februar 1986. Sonne 38, 52. (Download des gesamten Heftes als pdf, 4.1 mb)

Brodkorb, Ernst; Rihm, Gudrun & Rihm, Kurt (1981): Nordlicht in der Polarnacht. Sterne und Weltraum 1981/8, 276-277.

Friedrichs, Jochen (1983): Polarlichtbeobachtung am 4.2.1983. Sonne 25, 9. (Download des gesamten Heftes als pdf, 5.4 mb)

Glitscher, Gunnar & Muth, Ralph (1979): Die Nordlichterscheinung vom 29./30. August 1979. Sterne und Weltraum 1979/11, 386-387.

Höper, R. (1982, Leserbrief): Polarlicht am 13. Juli 1982. Sterne und Weltraum 1982/12.

Kerner, Heinz (1980a): Von einer "mißlungenen" und einer unerwarteten Polarlichtbeobachtung. Sonne 14, 56. (Download des gesamten Heftes als pdf, 4.6 mb)

Kerner, Heinz (1980b): Gelegenheiten für eine Polarlichtbeobachtung in Deutschland 1977-79, abgeschätzt mit Hilfe der planetaren Kennziffer Kp. Sonne 16, 160-161. (Download des gesamten Heftes als pdf, 5.3 mb)

Mädlow, Edgar (1983): Nordlichtbeobachtung in Berlin am 4. Februar 1983. Sonne 25, 9. (Download des gesamten Heftes als pdf, 5.4 mb)

Parsignaut, Daniel R.; Feynman, Joan & Rothwell, Paul (1983): The large magnetic storm of July 1982 - A preliminary study. International Cosmic Ray Conference, 18th, Bangalore, India, August 22-September 3, 1983, Late Papers. Volume 10 (A85-22801 09-93). Bombay, Tata Institute of Fundamental Research, 1983, p. 266-269. (Download des Artikels als pdf, 311 kb)

Rendtel, Jürgen & Rendtel, Ina (1982): Über die Beobachtung eines Polarlichtes am 12. April 1981 auf 53° Nord. Die Sterne 58 (3), 181-184.

Röttler, Günther (1983): Hagener Volkssternwarte sichtete Nordlicht. Sterne und Weltraum 1983/1, 94.

Schröder, Wilfried (1982): Wandel in der Kenntnis des Polarlichts. Sterne und Weltraum 1982/9, 358-361.

Spaude, Helmut (1982): Polarlicht über dem Erlinger Weiher. Sterne und Weltraum 1982/10, 426.